Stefanie Biek

Allergien und Unverträglichkeiten

Allergien und Unverträglichkeiten sind immer mehr im Zunehmen. Vielleicht sind Sie selbst betroffen oder Ihre Familie: sobald die Katze des Nachbarn sich nähert, müssen Sie niesen, im Frühjahr meiden Sie den Garten, weil die Augen tränen und Ihr Kind bekommt nach Milchgenuss regelmäßig Bauchschmerzen. Im Grunde kann man auf jeden Stoff allergisch reagieren, die meisten Menschen sind auf eine bestimmte Pollenart, ein Nahrungsmittel, Tierhaare, Hausstaub oder Bienen- oder Wespengift allergisch.

Welche Symptome kann eine Allergie haben?

Sobald unser Organismus mit einer fremden Substanz (Allergen) in Kontakt gerät, wird das Immunsystem aktiv und bildet Antikörper. Bei einer allergischen Reaktion geschieht das im Übermaß, und die verschiedenen Symptome einer Allergie treten auf.

Oft zu beobachten sind

  • Schnupfen mit rinnender Nase und Niesen

  • Juckende und brennende Schleimhäute (Augen, Nase, Ohren, Mund)

  • Hautausschläge mit Juckreiz und Quaddeln

  • Magen-Darm-Beschwerden wie Blähungen und Durchfall

  • Allergisches Asthma mit Atemnot

  • Allergischer Schock

Sind Nahrungsmittelunverträglichkeiten (NMIs) auch Allergien?

Bei einer Nahrungsmittelunverträglichkeit oder -intoleranz (NMI) (LINK) ist der Organismus nicht in der Lage, bestimmte Bestandteile der Nahrung zu verdauen oder zu verwerten. Es tritt jedoch keine allergische Reaktion auf. Liegt eine echte Nahrungsmittelallergie vor, bildet der Körper in der Abwehrreaktion verstärkt Antikörper und allergische Reaktionen mit den oben genannten allergischen Beschwerden finden statt. Allergien auslösende Stoffe können unter anderem Hühnereiweiß, Schalentiere oder Nüsse sein. Auch eine echte Weizenallergie, die oft mit Zöliakie (LINK) oder Glutenunverträglichkeit (LINK) verwechselt wird, gehört in diese Gruppe.

Wie kann ich Sie unterstützen?

Für eine genaue Diagnose, insbesondere im Bereich der Nahrungsmittelintoleranzen, kann es sehr hilfreich sein, ein Ernährungstagebuch zu führen. Dabei schreiben Sie alle Lebensmittel auf, die Sie essen – mit allen Begleitumständen, also auch eventuellen Medikamenteneinnahmen. Eine Stuhlanalyse kann wichtige Hinweise auf die Zusammensetzung Ihrer Darmflora liefern. Je nach Ihrem individuellen Beschwerden veranlasse ich noch weitere Untersuchungen. Ich habe in meiner Praxis mit einer Darmsanierung sehr gute Erfahrungen machen dürfen. Auch die Hypnose kann unterstützend bei Allergien eingesetzt werden.

Gerne berate ich Sie in einem persönlichen Gespräch über die Möglichkeiten einer naturheilkundlichen Behandlung bei Allergien, sprechen Sie mich einfach an.

 

Scroll to Top